Testbericht NYX Contouring Palette

Meine Erfahrungen zur NYX Contouring Palette

 

Vor einigen Wochen habe auch ich dann mal die NYX Produkte bei DM entdeckt, obwohl es die dort wohl schon eine ganze Weile gibt. Da ich selten Makeup bei DM kaufe, ist es mir leider erst sehr spät aufgefallen. Jedenfalls wusste ich, dass viele Mädels und auch Makeup Artists die NYX Contouring Palette benutzen. Ich hab sie mir also gekauft, um sie mal zu testen. Denn im Gegensatz zu meiner Ben Nye Contouring Palette, die nur 4 Farben hat und knappt 53€ kostet, ist die NYX Palette mit ihren 8 Farben und ihren knapp 20€ echt günstig. Und ich hatte sooo viel Gutes von ihr gehört…

 

 

Hier meine Erfahrung:

 

Verpackung/ Shades:

Die Verpackung ist Schlicht aber Stabil, mir ist die Palette noch nie runter gefallen, aber die starke Benutzung und dafür dass sie immer nur in einer Kosmetiktasche rum fliegt, haben der Verpackung nichts ausgemacht. Was ich ziemlich gut finde, und ich bei vielen anderen Paletten vermisse ist, dass man die Shades, wenn die leer sind, auch einzeln austauschen kann. Das ist sehr praktisch wenn man, eine Farbe hat, die sehr viel in Benutzung ist. (So wie das bei mir der Fall ist) Ich weiß allerdings nicht, ob man die einzelnen Shades bei DM bekommt, im Internet habe ich sie aber gefunden.

Konsistenz:

Die Konsistenz der Farben finde ich super. Sie sind schön weich, und wenn man die Fondation vorher gut mit transparenten Puder ab gepudert hat, lassen sie sich auch sehr schön auftragen und verblenden. Hier also ein klares Plus. 🙂

Pigmentierung/ Farben:

Die Pigmentierung ist okay… Ich hab schon Paletten gehabt, deren Pigmentierung um einiges besser waren. Aber ich finde bei einer Contouring Palette ist es auch okay, wenn die Farben nicht mega stark Pigmentiert sind, weil man sie ohnehin nur dezenter aufträgt, nicht so, wie zum Beispiel einen Lidschatten, bei dem ich eine starke Pigmentierung sehr wichtig finde. Ich trage ohnehin immer lieber erst eine dünne Schicht Farbe als Contouring auf, baue also langsam auf.

Allerdings bekommen die Farben von mir ein ganz klares, dickes Minus. Die einzigen Farben die ich in dieser Palette tatsächlich benutze sind die beiden Highlighter HCPS01 und HCPS02. Den dritten eher gelblichen Ton (HCPS03) habe ich noch nie benutzt und ehrlich gesagt weiß nicht einmal ich, wofür der gut sein soll. Ich hab ihn bei einem Dunkelhäutigen Model als Highlighter getestet, kann aber nur sagen, lasst das besser, ich war wenig begeistert… Auch für den vierten Ton, hatte ich bisher keinerlei Verwendung. Zum Schattieren ist der selbst bei ganz hellen Hauttypen viel zu hell und außerdem nicht kühl genug. Das sieht dann einfach unnatürlich aus. Genau so geht es mir mit den anderen dunklen Farben die man zum Schattieren benutzen soll. Die sind durch die Bank alle viel zu warm. Beim Schattieren finde ich es wichtig, dass die Farben kühl sind. Es sieht einfach nicht gut aus, wenn das Model statt kühler Schatten, orange/ rote Flecken hat… Die untere Farbspalte benutze ich nie! Zum Konturieren. Hin und wieder hab ich die ein, oder andere Farbe als Bronzer benutzt. Ich könnte mir vorstellen, dass man die Farben eventuell bei einem Hauttypen nutzen könnte, der allgemein etwas wärmer ist, also gut gebräunte Haut hat, vielleicht noch etwas rötlich in den Haaren ist. (Aber nicht für typisch rothaarige Menschen)

Preis/ Leistung:

Am Anfang hab ich gesagt, dass ich den Preis okay fand. Doch ich muss sagen, wenn ich nur zwei Farben der Palette wirklich benutzen kann, weil die Farbrichtung der anderen mir nicht zusagt, sind knapp 20€ dann doch zu viel. Da bleibe ich dann lieber bei meiner BN Palette und weiß was ich habe. 🙂 Diese Palette habe ich mir übrigens selbst zusammengestellt, falls es euch also interessiert, diese Farben sind enthalten: Shell, Smokey Taupe, Black Brown und ein Rouge Ton Victorian Rose. (Die Farben kann man übrigens auch wunderbar als Lidschatten benutzen). Leider ist der Preis relativ happig.

Mein Fazit:

Die beiden Highlighter finde ich super, dafür brauche ich mir aber nicht die ganze Palette kaufen und würde wahrscheinlich in Zukunft, wenn, die einzelnen Shades kaufen. Ansonsten würde ich mir diese Palette wohl nicht mehr holen, einfach deshalb weil ich sie, trotz der guten Aufmachung und der tollen Konsistenz nicht nutze.

Ich hoffe ich konnte euch mit diesem kleinen Erfahrungsbericht weiter helfen, mich hatten damals mehrere von euch nach einem Bericht gefragt. 🙂

Vielleicht gefallen dir auch diese Beiträge: